X

X

Anmelden

Katzentatzen ... wir hinterlassen Spuren

 ÜBER UNS

Hilfe für:
Katzentatzen ... wir hinterlassen Spuren

Allgemeine Förderung

 

Hilfe für:
Katzentatzen ... wir hinterlassen Spuren

Allgemeine Förderung

 
   MIT EINKAUF HELFEN   DIREKT SPENDEN   IDEE VERBREITEN
EINKAUFEN SPENDEN
Katzentatzen ... wir hinterlassen Spuren

Unsere Einrichtung

Katzentatzen ... wir hinterlassen Spuren, St. Georg Str. 9, 82272 Moorenweis
Bitte ein Lesezeichen setzen auf: www.wecanhelp.de/katzentatzen
Kennung: 482269002
Kontoinhaber: Tierschutzverein Katzentatzen e.V.
Gemeinnützigkeit nachgewiesen
Katzentatzen ... wir hinterlassen Spuren
 Homepage

Kleines ABC mit großer Wirkung.

Unser kätzisches ABC ist ein Leitfaden, der die Problematik bei der Wurzel packt und sich nach geltenden Gesetzen richtet. Wir alle sind in der Verpflichtung: "Das Tier als Mitgeschöpf, dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen" (Tierschutzgesetz §1, Satz 1)
Der Mensch ist Nutzniesser der Katze: Als Schmusetiger oder Mäusefänger. Egal welche Rolle die Katze spielt, der Mensch darf sich
seiner Verantwortung nicht entziehen.

A. Aufklärung

1. Kastration
Unter Einbeziehung der Gemeinden müssen die Bürger (Katzenhalter und Nicht-Katzenhalter) über die Wichtigkeit einer rechtzeitigen Kastration aufgeklärt werden. lächendeckende Kastrationen sind die Lösung. Die Kastration einiger Katzen an einer Stelle hilft nur kurzfristig.
Es ist nicht ausschlaggebend, ob es sich bei den Tieren um eigene oder zugewanderte Hauskatzen handelt. Die Verantwortung gegenüber dem Tier bleibt die gleiche. Das ist keine Idee von fanatischen Katzenliebhabern sondern ist im Gesetz nachzulesen.

2. Kennzeichnung
Gekennzeichnete und registrierte Tiere können umgehend einem Besitzer zugeordnet werden. Dem Besitzer bleibt das Bangen um den Verbleib des Tieres erspart.

Streuner, die kastriert wieder in ihrem Revier ausgelassen werden, müssen ebenfalls gekennzeichnet sein. Findet sich ein Tier ein, das noch nicht gekennzeichnet ist, ist davon auszugehen, daß es noch nicht kastriert ist.

Tot aufgefundene Katzen werden von den Gemeinden in der Tierkörperverwertung beseitigt. Sie werden nicht auf eine Kennzeichnung untersucht. Der Besitzer erfährt nichts über den Verbleib seines Tieres.
Hier schaffen wir Abhilfe: Abholung und Untersuchung auf Kennzeichnung/ Meldung bei den entsprechenden Stellen (Fundamt, Tierschutzvereine etc) / ggfs. Fotografieren / Aufbewahren. Sollte in einem angemessenen Zeitraum kein Besitzer ausfindig gemacht werden, wird das Tier der Sammeleinäscherung zugeführt.

3. Aufmerksamer Umgang mit freilaufenden Katzen
Für angebliche Streuner fühlt sich niemand zuständig. Sehr oft haben diese Tiere eine Kennzeichnung und werden von ihren Familien vermißt. Werden diese Tiere entsprechend gemeldet, kann viel Leid - für Mensch & Tier - vermieden werden.

B. Unterstützung

1. von Privatpersonen und Vereinen im Umgang mit Behörden und Ämtern sowie bei der Durchsetzung geltender Gesetze - zum Wohle der Tiere

2. bei Kastrationsaktionen

3. bei der Rückvermittlung von Katzen, tot oder lebendig.

C. Betreuung

1. Notleidender Katzen
Einrichten von Futterstellen für Streuner
tierärztliche Versorgung

2. Patenschaften
Alte und kranke Streuner werden ihren Bedürfnissen entsprechend auf Gnadenplätzen untergebracht und mit Hilfe von Paten versorgt.

Tierschutz ist Staatsziel
Wir informieren Gemeinden über diese Problematik, bieten Lösungsansätze sowie wie unsere aktive Mithilfe an.

Alles ziemlich aufwendig? Keineswegs!
Wie alles Neue bedarf es Übung und Konsequenz. Wir klären mit unserem Leitfaden auf und unterstützen Privatpersonen, Tierschutzvereine und Behörden ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Diese Vorgehensweise erspart nicht nur Zeit und Geld, sondern auch viel unnötiges Leid.

Das bringt sowieso nichts? Weit gefehlt!
Wir sind zu allem bereit und werden uns nicht davon abbringen lassen, den Tieren unsere Stimme zu geben und ihnen zu dem im Gesetz
verankerten Recht zu verhelfen.

Radikal? Überhaupt nicht! Nur fest entschlossen!

Unser Wirkungskreis umfaßt vor allem die Landkreise Landsberg, Fürstenfeldbruck, Starnberg und Augsburg.

Wir legen Wert auf ein friedliches Miteinander und treten nicht in Konkurrenz mit bereits vorhandenen Vereinen oder Organisationen.

Unser Ziel: Das Wohl der Tiere

Helfen Sie uns und unterstützen Sie uns. Jeder Beitrag - erscheint er auch noch so klein oder unwichtig - ist ein Beitrag zum Wohle der Tiere.

Projekt-Spendenstand

2.046,79 €

Alle Eingänge seit dem 22.11.2017 mit Status

Der Projekt-Spendenstand kann wieder fallen, wenn vorgemerkte Gutschriften storniert oder durch Teilrücksendung reduziert oder Spenden nicht eingelöst werden.

Gesamt-Spendenstand

2.046,79 €

Alle Eingänge seit Beginn der Listung mit Status

Der Gesamt-Spendenstand kann wieder fallen, weil vorgemerkte, nicht bestätigte Gutschriften enthalten sind.

Vorgemerkte Spende

179,63 €

Alle Eingänge seit der letzten Überweisung mit Status

Der Betrag wird beim nächsten Spendentermin überwiesen. Wir überweisen 11x jährlich ab 200 Euro Spendenguthaben und im November ohne Betragsgrenze.

Erhaltene Spenden

1.722,96 €

Alle bereits überwiesenen Spenden mit Status

Bisher überwiesene Spenden:

14.11.2019: 250,91 €
15.07.2019: 222,87 €
15.03.2019: 539,89 €
15.11.2018: 240,47 €
14.08.2018: 241,51 €
alle anzeigen

Danke für 9.350.431,48 € gesammelte Spenden.


^